Schlagwort-Archive: Zucchini

Lange links liegen gelassen

Lauwarmes Ofengemüse als Nudelsalat

Immer wenn Gemüse zu viel gekauft und vor der Grüntonne gerettet werden muss. Daher sind die niedergeschriebenen Zutaten nur ein Beispiel.

Zutaten

400 g Nudeln nach Wahl

1 kleine Zucchini. in Stifte

1 Aubergine, In Würfel

2 Riesenchampignons, in Würfel

2 rote Zwiebel, geviertelt

6 Kirsch Pfefferoni

8 Bratpaprika

Optional: Paprika, Tomate, oder Gemüse nach Wahl

2 Knoblauchzehen, frisch gepresst

4 verschiedene frische Kräuter nach Wahl, fein gehackt

2 EL Arrabbiata, scharfe italienische Gewürzmischung

½ TL Rauchpaprika

Öl, Salz, Pfeffer

3 EL Erdbeere Balsam Essig, oder ähnlich

1 ½ EL Olivenöl

Kokosfett

 

Zubereitung

Zucchini, Aubergine, Champignons, Zwiebel, Kirsch Pfefferoni und was sonst noch rein soll in eine Schüssel geben. Öl, Salz, Pfeffer, Arrabbiata und Knoblauch gut verrühren und mit dem Gemüse mischen. Zugedeckt 30 Min. ziehen lassen. Auf ein Backblech geben und 25 Min. bei 190 Grad Umluft im Backofen garen. Dabei ab und zu umrühren. In einer tiefen Pfanne die Bratpaprika in ein wenig Kokosfett anbraten. Hitze reduzieren und die Kräuter kurz mit in der Pfanne schwenken. Zur Hälfte der Garzeit vom Gemüse die Paprika und Kräuter dazu geben. Nochmal gut mischen. Die letzten 2 Min. im Backofen grillen. Heraus nehmen und etwas abkühlen lassen. Erdbeere Balsam Essig und Olivenöl verrühren und über das Gemüse träufeln.

Die Nudeln wie immer al dente kochen, abgießen und kurz kalt abspülen. Mit dem Gemüse mischen und sofort lauwarm servieren.

Gefüllte Rauchzucchiniröllchen

Pesto hat man ja immer zur Hand. Der selbstgemachte „Käse“ war auch noch ein Rest der eh verbraucht werden musste. Die Zutaten können natürlich auch gekauft werden. Da wird eh jeder seinen eigenen Geschmack haben.

Zutaten

1 Zucchini

1 EL Sambal Oelek

1 EL Arrabbiata, scharfe italienische Gewürzmischung

1 Spritzer Liquid Smoke

1 TL Rauchsalz

½ TL Rauchpaprika

Öl, Salz, Pfeffer

Geröstete Paprikastreifen, Glas

Pesto, selbstgemacht

Veganen Käse, selbstgemacht oder gekauften nach Geschmack

100 ml Gemüsebrühe

400 g gekochte Nudeln

 

Zubereitung

Zucchini Tomaten Bolognese

Mit den mit Soyananda „Frischkäse“ gefüllten Nudeln ein perfektes Duo. Die Füllung ist natürlich variabel. Es schmeckt aber auch jede andere Nudelform dazu.

Zutaten

2 kleine Zucchini, in kleine Würfel

3 Tomaten, in Würfel

1 Zwiebel, in feine Würfel

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

500 ml passierte Tomaten

4 EL Hafersahne, oder ähnlich

1 EL Soyananda Kräuter „Frischkäse“, oder ähnlich

2 TL italienische Kräuter, getrocknet

1 TL Gemüsebrühe, im besten Fall selbst hergestellt

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Paprikaflocken, Schnittlauch, Petersilie

 

Zubereitung

Curry Kichererbsen Nudelnester mit Zucchinistreifen

Für dieses Gericht solltet ihr auf alle Fälle zwei verschiedene, besser drei, Currypulver verwenden. Am besten von mild bis scharf. Evtl. auch noch ein wenig Kurkuma für die Farbe dazu geben. Wer die Zeit und Lust hat, selbstgemachte Tagliatelle bringen hier noch einen doppelten Kick. Muss aber nicht sein.

curry-kichererbsen-nudelnester_collage

Zutaten 2 Personen

300 g Tagliatelle

1 kleine Dose Kichererbsen

1 Zucchini

Tahini, Menge nach Wahl

4 EL Öl

Salz, Pfeffer

½ TL Rauchpaprika

3 verschiedene Sorten Curry wenn vorhanden

Optional: 1 Handvoll Pflücksalat, 1 EL Rapsöl, Schnittlauch

Zubereitung