Schlagwort-Archive: Spinat

Auch für Leute die Spinat nicht auf dem Teller wollen

Süßkartoffel trifft Spinat

Ein Gericht das sich bei so wenig Zutaten fast schon von alleine erklärt. Süßkartoffel, Spinat und Mac Cheese „Käsesoße“ sind ein gutes Gespann. So ein Beutel frischer Spinat scheint auch ewig zu reichen. Zum Wegschmeißen zu schade. Daher mit einer übrig gebliebenen, leicht verschrumpelten Süßkartoffel vereint. Gegen meine sonstige Art wenig Würze dabei, die Mac Cheese „Käsesoße“ bringt genug davon mit.

Zutaten

1 große Süßkartoffel, in dünne Scheiben

1 große Zwiebel, in Scheiben

1 Handvoll frischer Spinat, grob gehackt

Muskat, frisch gerieben

2 EL getrocknete Kräuter

Öl, Salz, Pfeffer

Selbstgemachte Mac Cheese „Käsesoße“, Menge nach Geschmack

Optional: Mandeln, Cashewkerne, Pekannuss usw. gemahlen, Hefeflocken

 

Zubereitung

Eine passende Auflaufform oder Pfanne ein wenig mit Öl auspinseln. Die Kartoffelscheiben dachziegelartig darin auslegen. Dabei etwas am Rand hochlegen. Zwischen den Lagen salzen, pfeffern und mit Kräutern bestreuen. Noch ein wenig Öl darüber träufeln und im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad Umlauft höchstens 10 Min. backen.

In der Zeit die Zwiebeln anschwitzen. Den Spinat zugeben, unter Rühren etwas zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskat würzen. Auf den Kartoffeln gleichmäßig verteilen. Die Mac Cheese Käsesoße mittig darüber gießen, mit gemahlenen Nüssen bestreuen. Je nach Dicke der Süßkartoffelscheiben nochmal bei 200 Grad für 10 – 15 Min. überbacken. Entsprechend halbieren oder vierteln und anrichten.

Gebratene Tofusticks in Reispapier mit Polenta Taler

Die Mischung macht’s. Eigentlich bin ich kein Polenta Fan. Schön dünn, leicht angebraten und in dieser Kombination doch recht lecker. Wobei frischer Spinat immer ein Genuss ist. Ist aber auch gegen anderes Grünzeug auswechselbar.

Zutaten 2 Personen

Polenta (Maisgries)

200 g fester Tofu

1 Handvoll frischer Spinat

Reispapier

1 Zwiebel, in Ringe

80 g Kräuterseitlinge, oder ähnlich

Sojasoße

Tabasco

Reichlich gerösteter Curry

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Pflücksalat, Rauchpaprika, Wildkräutersalz

 

Zubereitung