Schlagwort-Archive: Möhren

Karotten Mischbrot

die letzten Möhren vom Land mussten verbraucht werden. Warum dann nicht mal grob geschreddert mit Mehl/Dinkelmehl und Hefe im Brot vereinen. Ergab dann eine krasse Kruste und ein fluffiges Innenleben. Da ist sogar die Margarine leicht dahin geschmolzen und ein wenig vom Dill Salz hat sein Übriges zum guten Geschmack beigetragen. Denke da lohnt es sich auch Möhren für zu kaufen.

Zutaten

150 g Möhren, grob geschreddert

380 ml Wasser

½ Würfel frische Hefe

1 TL Zucker

250 g Dinkelmehl

400 g 550er Mehl

50 g Leinsamen

30 g Sesamsamen

2 TL Salz

1 ½ EL Zuckerrübensirup

Optional: Mohn, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen

 

Zubereitung

Wasser, Hefe und Zucker verrühren und 15 Min. an einem warmen Ort gären lassen. Mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mindesten 3 Min. kneten. Den feuchten Teig in eine mit Mehl ausgestreute Schüssel geben und zugedeckt ca. 60 Min. gehen lassen. Den immer noch recht weichen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen schnell durchkneten und formen. In eine passende Backform mit Deckel geben und mit Wasser besprühen. Mit einem Messer einritzen. Mit Saaten nach Wahl bestreuen und den Topf zugedeckt in den kalten Backofen stellen. Bei 240 Grad Ober und Unterhitze ca. 50 Min. backen. Deckel entfernen und nach bestandener Klopfprobe bei ausgeschaltetem Backofen ein wenig abkühlen lassen.

Lauwarmer Kichererbsen Salat

Heute mit kurz gebratenem Seitansteak wo auch gleich Zwiebeln und Peperoni mitgebraten wurden. Der Salat muss nicht lauwarm gegessen werden. Passt auch kalt zum Grillabend. Dann aber evtl. noch mit Cherrytomaten, Gurke usw. pimpen. Nach oben alles offen.

Zutaten

1 Dosen Kichererbsen, abgespült

grüne Bohnen, in feine Streifen

1 Möhre, in Streifen

2 EL Sesamsamen

3 EL Olivenöl

2 EL Gemüsebrühe

Saft von 1 Zitrone

1 TL Agavendicksaft

2 TL Zucker

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

1 TL Kreuzkümmel

Pul Biber Paprikaflocken

Salz, Pfeffer

Optional: Gewürze nach Wahl, gehackte Petersilie, Schnittlauch

 

Zubereitung

In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Sesamsamen kurz anrösten. Kichererbsen, Bohnen und Möhre zugeben. Unter vorsichtigem Rühren nicht zu stark anbraten. Alles sollte noch gut biss behalten. Herdplatte ausschalten.

Öl, Brühe, Zitronensaft, Knoblauch, Zucker, Agavendicksaft, Kräuter und Gewürze in einer passenden Schüssel gut verrühren. Mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Entweder einfach nur pur oder mit was auch immer servieren.

Möhren nach Bolognese Art

wer keine Urmöhren bekommt, es geht natürlich auch mit normalen Möhren. Ansonsten steht euch bei der Würzung Tür und Tor offen. Nichts ist in Stein gemeißelt.

Zutaten

300 g Spaghetti oder dünne Makkaroni

4 Urmöhren, oder normal

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Peperoni, evtl. ohne Kerne

500 ml passierte Tomaten

5 -7 Cherrytomaten, halbiert

italienische Kräuter, TK oder frisch

2 EL Soyananda Rahmfrischkäse, Kräuter

3 – 4 EL Tomatenmark

1 EL Agavendicksaft

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikaflocken

Optional: gehackte Petersilie

 

Zubereitung