Schlagwort-Archive: Kichererbsen

Veganer Eiaufstrich

Für die Mayonnaise braucht es wohl kein Rezept mehr, da hat wohl schon jeder sein eigenes „Süppchen“ am Kochen. Zum Frühstück, einfach nur „k/lecker“

Zutaten

100g gekochte Hartweizennudeln

150g vegane Mayonnaise, selbstgemacht

140g Kichererbsen, Glas

1 kleine Zwiebel, sehr fein gewürfelt

2 Essiggurken, sehr fein gewürfelt

½ TL Kala Namak Salz

1 TL Senf

1 getrocknete Cilischote

1 Msp. Kurkuma

Pfeffer

evtl. etwas Sojajoghurt natur

 

Zubereitung

Die Nudeln, Kichererbsen, Chilischote, Senf, Kala Namak Salz und Kurkuma mit dem Stabmixer nicht zu fein pürieren. Die Mayonnaise, Essiggurken und Zwiebeln dazugeben und evtl. ein wenig nach Geschmack nachwürzen. Zum Anrichten mit frischgeschnittenen Schnittlauch bestreuen.

Wenn der Aufstrich zu sehr nachdickt, einfach etwas Sojajoghurt Natur beigeben.

Lauwarmer Kichererbsen Salat

Heute mit kurz gebratenem Seitansteak wo auch gleich Zwiebeln und Peperoni mitgebraten wurden. Der Salat muss nicht lauwarm gegessen werden. Passt auch kalt zum Grillabend. Dann aber evtl. noch mit Cherrytomaten, Gurke usw. pimpen. Nach oben alles offen.

Zutaten

1 Dosen Kichererbsen, abgespült

grüne Bohnen, in feine Streifen

1 Möhre, in Streifen

2 EL Sesamsamen

3 EL Olivenöl

2 EL Gemüsebrühe

Saft von 1 Zitrone

1 TL Agavendicksaft

2 TL Zucker

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

1 TL Kreuzkümmel

Pul Biber Paprikaflocken

Salz, Pfeffer

Optional: Gewürze nach Wahl, gehackte Petersilie, Schnittlauch

 

Zubereitung

In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Sesamsamen kurz anrösten. Kichererbsen, Bohnen und Möhre zugeben. Unter vorsichtigem Rühren nicht zu stark anbraten. Alles sollte noch gut biss behalten. Herdplatte ausschalten.

Öl, Brühe, Zitronensaft, Knoblauch, Zucker, Agavendicksaft, Kräuter und Gewürze in einer passenden Schüssel gut verrühren. Mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Entweder einfach nur pur oder mit was auch immer servieren.

Kichererbsen Würstchen

Zusammen mit selbstgemachten Gnocchi und einer Paprika Zucchini Soße extrem lecker. Gewürztechnisch in jede Richtung zu biegen. Für mich ist das Bremer Bratengewürz ein super „Geschmacksverstärker“. Bei den Kräutern ist die Auswahl ja groß genug um sein eigenes Ding zu finden. Für mich eher konservativ mit Petersilie, Schnittlauch, Basilikum usw.

Zutaten

1 große Zwiebel, grob gehackt

100 g Shiitake Pilze, in Streifen

400 g Kichererbsen aus der Dose oder

½ TL Currypaste, rot

1 Zitrone, nur den Abrieb

1 EL Agavendicksaft

etwas Mehl zum Bestäuben

Öl, Salz, Pfeffer

Paprikaflocken

Paniermehl, selbstgemacht aus Ciabatta

Kokosfett

Kräuter nach Wahl, gehackt

Optional: Bremer Bratengewürz, Harissa, Chakalaka

 

Zubereitung

 

Marinierte Kichererbsen mit Brokkoli und Reis

Mal wieder etwas aus der asiatisch angehauchten Ecke. Schon mal dagewesen aber alles kann man verändern oder evtl. verbessern.  Mit den Kichererbsen passte die Marinade schon super, denke aber andere „marinierbare“ Zutaten werden sich auch noch darum reißen in ihr zu baden.

Zutaten

Kichererbsen Marinade

2 TL Sojasoße

1 TL Sherry oder Hoisin Soße

1 TL geröstetes Curry

Pfeffer

240 g gekochte Kichererbsen, evtl. Konserve

Für die Sauce

130 ml Gemüsebrühe

1 ½ EL Tomatenmark

1 TL Alsan, handwarm geschmolzen

1 TL Sojasoße

1 EL Reisessig

1 EL Agavendicksaft

2 TL Sriracha oder andere Chilisauce

1 TL geröstetes Sesamöl

1 TL Senf

Zusätzlich

Öl, Salz, Pfeffer

1 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

½ rote Zwiebel, in feine Würfel

½ Brokkoli, in Röschen

1 rote Paprika, in dünne Streifen geschnitten

1 TL frisch gehacktem Ingwer

2 Knoblauchzehen, gehackt

 

Zubereitung

Falafel Kokoscurry

Falafel ohne Rezept, kann eh jeder und hat sein eigenes Ding. Der Gemüsekorb hat noch Petersilienwurzel, Pastinake, Paprika und Möhre zur Verfügung gestellt. Waren für etwas Anderes gedacht, aber was soll‘s. Zudem hatte ich noch Kloßteig und daraus wurden Gnocchi gebastelt. Ein paar Cherrytomaten, perfekt.

Zutaten

10 selbst gemachte Falafel

1 Dose ungesüßte Kokosmilch

Petersilienwurzel, Julienne geschnitten

Pastinake, Julienne geschnitten

Paprika, in Streifen

Möhre, Julienne geschnitten

2 Frühlingszwiebeln, in Röllchen

Ingwer, frisch gerieben

Öl, Salz, Pfeffer

Mehl

2 – 3 EL scharfen Curry

1 TL milden Curry

1 TL Kurkuma

 

Zubereitung

Süßkartoffel trifft Kichererbse im Backofen

dazu gesellt sich noch ein wenig Weißkohl. Drei Zutaten die sich gut verstehen. Wobei Kichererbsen gehen immer und passen fast in jedes Gericht. Die Süßkartoffel war früher nicht so mein Ding, aber Geschmäcker ändern sich ja glücklicher Weise.

Zutaten 2 Personen

1 große Süßkartoffel, in Würfel

¼ Weißkohlkopf, in Streifen

1 Zwiebel, in halbe Scheiben

1 kleine Dose Kichererbsen, gut abgespült

Öl, Salz, Pfeffer

3 EL Tahin

120 ml Mandelmilch

2 EL Cashew Chili Brie, selbstgemacht oder ähnlich

1 Spritzer Sriracha scharfe Chili Soße

1 TL Senf

1 EL Sesamsamen

Kokosfett

Optional: Harissa, rotes Jalapeno Chili Pulver, Chakalaka Gewürzmischung oder Gewürze nach Wahl

 

Zubereitung

 

Kichererbsen Brotaufstrich

Frühstück, warum die Kichererbse nicht mal als Brotaufstrich. Sehr lecker auf einem warmen Toastbrot. Geht aber auch als Fingerfood aus einem Salatblatt oder mit Crackern als Löffel.

Zutaten

425 g Kichererbsen, Konserve

3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

2 Gewürzgurken, fein gewürfelt

1 roter Paprika, fein gewürfelt

3 EL selbstgemachte Aquafaba Mayo, oder ähnlich

1 TL Senf

2 TL getrocknete Kräuter, nach Wahl

Salz. Pfeffer

Optional: Gurkenwasser

 

Zubereitung

Kichererbsen in der Big Jaromakohl Roulade

Ich will euch meine kleinen Rückschläge nicht vorenthalten. Vielleicht dient es dem einen oder anderen ja trotzdem als Vorlage. Geschmacklich super, aber leider ist die Füllung zu weich geblieben. Zum Glück hatte ich noch Bratkartoffeln in Spiralform dazu. Durch diese und den Kohl mussten die Kaumuskeln doch ein wenig arbeiten.  Mit der braunen Soße nach Oliver Art passte es dann doch irgendwie zusammen. An der Konsistenz werde und muss ich aber trotzdem noch ein wenig arbeiten. Merke ich mir vor, wenn ich mal keine Zähne mehr habe.

Zutaten

1 Jaromakohl, oder ähnlich

1 kleine Dose Kichererbsen

1 Zwiebel, grob zerteilt

2 Knoblauchzehen

2 mehlig kochende Pellkartoffeln, gepellt

4 EL Kichererbsenmehl

2 EL Ciabattabrösel

1 EL Senf

1 EL scharfe Paprikapaste

Piment, frisch gemahlen

getrocknete italienische Kräuter, Menge nach Wahl

Salz, Pfeffer, Paprika

 

Zubereitung

Kichererbsen treffen Bohnen am Reisturm

Alles ohne viel Schnick Schnack und schön scharf. Steht in 30 Min. auf dem Tisch. Kostet nicht viel und macht Papp Satt. Man sollte natürlich dicke Bohnen mögen.

Zutaten für 2 Personen

1 kleine Dose geschälte Tomaten

1 kleine Dose Kichererbsen

1 kleine Dose Kidneybohnen

1 kleine Dose weiße Riesenbohnen

3 gegrillte Paprika aus dem Glas, grob zerkleinert

6 kleine scharfe Peperoni, Glas

1 Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, grob gehackt

2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe

1 EL Agavendicksaft

Kokosfett

Salz, Pfeffer, Paprika

Reis

Optional: Tabasco

Zubereitung

 

Kichererbsen „Hackbraten“

Habe heute leider den Fehler gemacht den „Braten“ zu früh aus der Form zu stürzen. Dabei wurde leider die Glasur in Mitleidenschaft gezogen. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, zumal ab es dazu Nudeln mit einer dunklen Soße, wo noch ein wenig Spinat drin zum Schwimmen kam.

 

Zutaten

1 große Dose Kichererbsen, ca. 500 g Einwaage

1 Bund Suppengrün, grob gewürfelt

2 Knoblauchzehen, gehackt

2 Scheiben Weißbrot, gewürfelt ohne Rinde

2 EL Paniermehl

80 ml Soja- oder Mandelmilch

2 TL vegane Worcester Sauce

2 EL Sojasoße

2 EL Olivenöl

2 EL Leinsamen

2 EL Tomatenmark

1 Spritzer flüssiger Rauch

Salz, Pfeffer, Paprika

Für die Glasur

80 g Tomatenmark

2 EL Zuckerrübensirup

2 EL Reisessig

1 EL Sojasoße

1 TL Paprika

Zubereitung