Schlagwort-Archive: Gemüse

Champignonsoße

mit gefüllten Klößen. Passt aber auch zu Nudeln und Reis. Keine Angst vor der Blockschokolade, schmeckt man nicht raus. Gibt aber den letzten Kick.

Zutaten

 

1 Bund Suppengrün, grob zerkleinert

1 Gemüsezwiebel mit Schale, grob zerkleinert

2 Petersilienwurzel, grob zerkleinert

400 g weiße Champignons

400 g braune Champignons

100 g getrocknete Mischpilze

4 Kirsch Pfefferoni, Glas

1 EL Senf

1 EL Tomatenmark

3 EL milde Sojasoße

1 Spritzer Sriracha Scharfe Chilisauce

30 g schwarze Blockschokolade

  1. 400 ml Gemüsebrühe

80 ml Sojasahne

1 EL Pflanzenmargarine

Öl, Salz, Pfeffer, Paprika

 

Zubereitung

Die Mischpilze mit heißem Wasser übergießen, so dass sie gerade bedeckt sind. 30 Min. ziehen lassen. Abgießen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Suppengrün, Zwiebeln, Petersilienwurzel, Kirsch Pfefferoni, jeweils 200 g der Champignons und die Mischpilze auf einem tiefen Backblech verteilen. Mit Salz bestreuen und mit Öl beträufeln. Bei 200 Grad im Backofen 40 Min. bräunen. Ab und zu umrühren.

Tomatenmark, Senf, Sojasoße und Chilisauce mit dem Einweichwasser mischen. Mit der Hälfte der Gemüsebrühe über die Zutaten gießen. Gut vermischen und noch einmal 20 Min. bei gleicher Temperatur garen.

Alle Zutaten mit der restlichen Gemüsebrühe in einen großen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Mit einem Pürierstab kurz pürieren. Braucht nicht zu fein, Soße wird eh durchgesiebt. 20 Min. Köcheln lassen. Die Soße durch ein grobes Sieb filtern. Die Reste im Sieb gut ausdrücken damit nur noch der „Matsch“ übrig bleibt. In der Grüntonne entsorgen. Die Blockschokolade in der Soße schmelzen und evtl. ein wenig nachwürzen. Je nach Konsistenz noch ein wenig Brühe zugeben. Unter Rühren die Sojasahne zugeben.

In einer tiefen Pfanne die restlichen Champignons in ein wenig Öl scharf anbraten. In die Soße geben. Ich mag die Soße ein wenig dünner, wer will kann aber auch mit Kartoffelstärke andicken.

Marinierter Räuchertofu auf Asia Style

Das Gemüse ist wie immer austauschbar. Bambus und Sprossen sind für mich aber ein Muss. Den Tofu am besten einen Tag vorher marinieren, sonst eben wie die Zeit da ist. Evtl. auch gegen Seitan tauschen oder weglassen und als reine Gemüsepfanne servieren.

Zutaten

2 TL Sojasoße

1 TL Hoisin Soße, evtl. Sherry

1 EL Sesamöl

1 TL geröstetes Curry

1 TL Baktat Paprika Gewürzmischung

200 g Tofu Black Forest, in Streifen

Öl, Salz, Pfeffer

200 g Weißkohl, in Streifen

1 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

150 g Bambus, in Streifen

1 rote Spitzpaprika, in dünne Streifen geschnitten

150 ml Grundsoße für asiatische Gerichte, selbstgemacht

1 Handvoll frische Sprossen

Optional: Reis, Glas- oder Mie Nudeln

 

Zubereitung

Sojasoße, Sherry oder Hoisin Soße, Curry, Paprika Gewürzmischung und Pfeffer gut verrühren. Mit dem Tofu mischen. Zugedeckt ein paar Stunden ziehen lassen.

Ganz wenig Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Den Tofu mit der Marinade zugeben und stark anbraten. Die Zwiebelscheiben, Bambus und Weißkohl zugeben und ein paar Minuten unter Rühren

kräftig anbraten. Alles sollte noch knackig bleiben. Jetzt noch die Paprikastreifen kurz mitbraten. Die Grundsoße zugeben, aufkochen und zugedeckt 5 Min. auf kleiner Flamme ziehen lassen. Abschmecken und evtl. mit Sojasauce und/oder Chili-Sauce nachwürzen. Zusammen mit Reis oder was auch immer Anrichten und mit Sprossen garniert servieren.

Gemüse Seitan

Bevor das Gemüse mal wieder in der Tonne landet. Für diese Zubereitung muss es auch nicht mehr taufrisch sein. Das Ergebnis lässt sich gut marinieren, schnetzeln, grillen oder auch einfach in der Pfanne noch einmal kurz anbraten. Da noch genug Gemüse übrig, gab eine entsprechende Reispfanne dazu.

Zutaten

400 g Gemüse nach Wahl oder was gerade da ist

200 g Gluten

140 ml Wasser

80 ml Rapsöl

Soja Soße, Menge nach Geschmack

Worcester Soße, Menge nach Geschmack

1 Spritzer Liquid Smoke

100 g Kartoffelstärke, evtl. mehr

1 EL Ciabatta Brösel

1 EL Hefeflocken

1 EL Gemüsebrühe, Instant

1 EL Paprikaflocken

1 TL Harissa

1 TL Knoblauchsalz

Piment, frisch gemahlen

Salz, Pfeffer

Optional: Rauchpaprika, Rauchsalz, getrocknete Kräuter, Rotes Jalapeno Chili Pulver

 

Zubereitung

Pasta mit geröstetem Gemüse

Montags entscheidet sich für das übriggebliebene Gemüse vom Wochenende, Grüntonne oder Pott und Pann. Aus dieser Situation heraus hat sich dieses immer wieder unterschiedliche und doch gleiche Gericht entwickelt. Das Gemüse, egal welcher Art wird dann einfach im Backofen geröstet. Preiswert, flexibel und auf alle Fälle immer lecker.

Zutaten

Spaghetti, selbstgemacht

2 Zwiebel, geachtelt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Cherrytomaten

Paprika, Zucchini, Aubergine, Brokkoli usw.

getrocknete Kräuter, Mischung nach Wahl

1 EL Puderzucker

Paprikaflocken

1 Spritzer Sriracha Hot Chilli Sauce, oder ähnlich scharfes

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: gehackte frische Kräuter

 

Zubereitung