Schlagwort-Archive: Bohnen

Lauwarmer Kichererbsen Salat

Heute mit kurz gebratenem Seitansteak wo auch gleich Zwiebeln und Peperoni mitgebraten wurden. Der Salat muss nicht lauwarm gegessen werden. Passt auch kalt zum Grillabend. Dann aber evtl. noch mit Cherrytomaten, Gurke usw. pimpen. Nach oben alles offen.

Zutaten

1 Dosen Kichererbsen, abgespült

grüne Bohnen, in feine Streifen

1 Möhre, in Streifen

2 EL Sesamsamen

3 EL Olivenöl

2 EL Gemüsebrühe

Saft von 1 Zitrone

1 TL Agavendicksaft

2 TL Zucker

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

1 TL Kreuzkümmel

Pul Biber Paprikaflocken

Salz, Pfeffer

Optional: Gewürze nach Wahl, gehackte Petersilie, Schnittlauch

 

Zubereitung

In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Sesamsamen kurz anrösten. Kichererbsen, Bohnen und Möhre zugeben. Unter vorsichtigem Rühren nicht zu stark anbraten. Alles sollte noch gut biss behalten. Herdplatte ausschalten.

Öl, Brühe, Zitronensaft, Knoblauch, Zucker, Agavendicksaft, Kräuter und Gewürze in einer passenden Schüssel gut verrühren. Mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Entweder einfach nur pur oder mit was auch immer servieren.

Tagliatelle mit Bohnen und Peperoni

Tagliatelle mit Bohnen und Peperoni

Rote Bohnen mit Chilis, Pesto und Kräutern mariniert und dazu frische, selbstgemachte Tagliatelle. Wer roten Bohnen nicht mag, sind natürlich austauschbar. Bei über 700 Bohnensorten gibt es ja wohl genug Auswahl, sollte für jeden etwas dabei sein. Die Nudeln muss man natürlich auch nicht selber machen. 😊

 

Zutaten

400 g Tagliatelle, im besten Fall selbstgemacht

1 Dose rote Bohnen

Peperoni, schärfe nach eigenem Geschmack

30 g Pinienkerne

2 frische Knoblauchzehen

1 Hand voll Basilikum

2 EL „Parmesan“ selbstgemacht

1 EL selbstgemachte Würze

Salz, Pfeffer

Olivenöl

frische Kräuter, gehackt

 

Zubereitung

Die Bohnen sehr gut abspülen und in eine passende Schüssel geben. Die Peperoni mundgerecht schneiden, mit den Kräutern und Bohnen vermischen.

Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Etwas abkühlen lassen und mit Knoblauch, Basilikum, „Parmesan“, Salz, Pfeffer, Würze und Olivenöl zu einem Pesto pürieren. Die Menge des Öls liegt in eurem Ermessen. Das Pesto in die Schüssel zu den Bohnen geben und gut verrühren. Zugedeckt ca. 60 Min. ziehen lassen.

Die Tagliatelle in reichlich Salzwasser al dente garen. Dabei 1 – 2 EL vom Nudelwasser unter die Bohnenmischung rühren. Diese auf einem Teller anrichten und die Nudeln oben aufsetzen. Evtl. noch mit ein paar Kräutern bestreut sofort servieren.

Grün gefüllte Riesenchampignons

Es müssen nicht unbedingt grüne Bohnen sein. Ist bei mir immer ein wenig Saison abhängig. Wenn der grüne Spargel Saison hat wird er auch gerne genommen. Ist eh nur für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zutaten 2 Personen

4 – 5 Riesenchampignons

100 g grüne Bohnen, fein geschibbelt

etwas Bohnenkraut, gehackt

Schnittlauch, Menge nach Wahl

Basilikum, Menge nach Wahl

4 Frühlingszwiebeln, nur das Grüne in Röllchen

1 Knoblauchzehe, grob gehackt

1 kleine Dose geschälte Tomaten

2 EL Tomatenmark

1 EL Paprikapaste

2 Kirsch Pfefferoni, Glas

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Arrabbiata Gewürzmischung, oder ähnlich

Pinienkerne, geröstet und gemahlen

 

Zubereitung

Die Bohnen in etwas Brühe kurz blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken. Am besten in Eiswasser und beiseitestellen. Tomaten mit der Flüssigkeit, Pinienkerne, Knoblauch, Pfefferoni, Basilikum und Schnittlauch pürieren. Kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark und Paprikapaste würzen. In eine nicht zu große Auflaufform geben. Von den Champignons die Stiele herausdrehen und mit der Öffnung nach oben in die Soße setzen.

Die Bohnen mit etwas von der Brühe und Bohnenkraut gut vermischen. Mit Salz und Arrabbiata Gewürzmischung kräftig würzen. So viel wie möglich in die Pilze füllen. Kann ruhig ein wenig über kleckern. Mit der Frühlingszwiebel bestreuen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 20 – 25 Min. backen. Die Pilze mit der Soße anrichten, mit Schnittlauch garnieren und selbstgebackene Brötchen dazu.

 

Scharfer Kartoffel Bohnen Topf

Seitan und Seitanwurst muss nicht selbstgemacht sein. Entweder ähnlich gekauft, oder kann auch weglassen werden. Je nach Geschmack, nur an der Schärfe solltet ihr nicht sparen.

Zutaten

400 g frische Bohnen, grob geschnippelt

5 – 6 Kartoffeln, in grobe Würfel

1 rote Paprika, in breite Streifen

2 Zwiebeln, gewürfelt

1 Dose Pizzatomaten, kurz püriert

600 ml Gemüsebrühe

Kräuter, frisch oder getrocknet

2 Lorbeerblätter

1 EL Paprikapulver

2 Knoblauchzehen, durchgepresst

Öl, Salz, Pfeffer

Seitan, selbstgemacht in Würfel

2 Spritzer Sriracha Chili Soße

Tabasco, Menge nach Geschmack

Optional: 150 g Seitanwurst im besten Fall selbstgemacht, Harissa, Rotes Jalapeno Chili Pulver, geröstetes Curry, Petersilie

 

Zubereitung

Jackfruit Bohnen Bratwurst

Es geht auch ohne „Wurstpelle“. Hat mich selber verblüfft, dass die Wurst so gut in Form geblieben ist. Die Langbohnen hatte ich gerade zur Hand, evtl. nach eigenem Geschmack tauschen. Denke das sich hier Saubohnen auch gut machen würden, da diese schon sehr mehlig.

Zutaten

 

1 Dose Jackfruit, 400 g in Salzlake

1 Dose weiße Langbohnen, 400 g

3 getrocknete Chilischoten

3 EL geröstete Zwiebel

1 Knoblauchzehe

½ Banane

½ altbackenes Ciabatta Brötchen

3 EL Sojasoße

2 EL Gemüsewürze, selbstgemacht

Salz, Pfeffer

Piment frisch gemahlen

3 EL getrocknete italienische Kräuter

1 EL Senf

4 EL Kichererbsenmehl

2 EL Bremer Bratengewürz, oder ähnliche Gewürzmischung

 

Zubereitung

Bohnenwurst

Für einige wird es ob der vielen Zutaten wohl eher nicht in Frage kommen. Soll ja auch nur inspirieren für eigene Experimente. Geschmacklich und von der Konsistenz war das aber schon einmal der richtige Weg. Ist dazu farblich und von der Würzung in jede Richtung zu lenken. Mit den Rauchgewürzen ein wenig vorsichtig umgehen. Da ist zum Basteln noch viel Potenzial nach oben.

Zutaten

250 g schwarze Bohnen

150 g gekochte Reis

50 g Reismehl (oder etwas mehr)

50 g Maismehl

80 g leicht geröstete Pinienkerne

10 g getrocknete Steinpilze

40 ml starke, heiße Gemüsebrühe

3 EL Olivenöl

2 EL Tomatenmark

1 EL Paprikapaste

1 EL braunes Instant Pulver, selbstgemacht

2 EL Sojasoße

2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

Rauchsalz, Rauchpaprika

1 TL Piment, frisch gerieben

1 EL Zucker

Gewürzmischung nach Wahl, bei mir Bremer Bratengewürz

Optional: Knoblauch und Zwiebelpulver

 

Zubereitung

Burger Patties

Für mich bis jetzt von der Konsistenz, Geschmack und Mundgefühl die besten. Für Pfanne und Grill bestens geeignet. Nichts fällt auseinander oder zerbröselt. Dann noch mit selbstgemachten Dinkel Buns und schon ergibt das ein super Fingerfood.

Zutaten für ca. 8 Patties

1 Dose Kidneybohnen

1 Dose schwarze Bohnen

2 EL geröstete Zwiebeln

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

4 EL feine Haferflocken

Mehl, Menge nach Konsistenz

Semmelbrösel, im besten Fall selbstgemacht

1 EL Tomatenmark

1 TL Paprikapaste

2 EL fein italienische Kräuter, evtl. TK Ware

Piment, frisch gemahlen

Öl, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Kichererbsen treffen Bohnen am Reisturm

Alles ohne viel Schnick Schnack und schön scharf. Steht in 30 Min. auf dem Tisch. Kostet nicht viel und macht Papp Satt. Man sollte natürlich dicke Bohnen mögen.

Zutaten für 2 Personen

1 kleine Dose geschälte Tomaten

1 kleine Dose Kichererbsen

1 kleine Dose Kidneybohnen

1 kleine Dose weiße Riesenbohnen

3 gegrillte Paprika aus dem Glas, grob zerkleinert

6 kleine scharfe Peperoni, Glas

1 Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, grob gehackt

2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe

1 EL Agavendicksaft

Kokosfett

Salz, Pfeffer, Paprika

Reis

Optional: Tabasco

Zubereitung

 

Bohnen im Auberginenmantel mit Bratkartoffeln

Zugegeben, die Aubergine war früher nicht meins, aber in der rauchigen Variante immer wieder gern. Dazu gab es noch ein paar Tofu Würfel nach Feta Art. Ich gehe mal davon aus das Bratkartoffeln jeder auf dem Plan hat und kein Rezept braucht

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zutaten

1 Aubergine

Prinzessbohnen, Glas, TK oder frisch

2 EL Sambal Oelek

2 EL Olivenöl

1 TL scharfer Senf

1 TL Harissa

Rauchsalz, Rauchpaprika

Öl, Salz, Pfeffer

Kaiserspargelsprossen

Optional: rote Rettichsprossen, Luzernensprossen usw.

Zubereitung

Spaghetti mit grünen Bohnen und getrockneten Tomaten

Schnelles, preiswertes und auch noch einigermaßen leckeres Gericht. Das Ganze auf einem Spiegel aus geschälten Dosentomaten mit Basilikum und Gewürzen püriert anrichten. In meinem Fall noch mit gerösteten und „geschredderten“ Pinienkernen betreut servieren.

Zutaten

400 g Bohnen grün

6 Basilikumblätter, in Streifen

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Salz, Pfeffer

400 g Spaghetti, im besten Fall selbstgemacht

8 getrocknete Tomaten in Öl

Zubereitung