Archiv der Kategorie: Salat

Nicht nur zum Grillen

Lauwarmes Ofengemüse als Nudelsalat

Immer wenn Gemüse zu viel gekauft und vor der Grüntonne gerettet werden muss. Daher sind die niedergeschriebenen Zutaten nur ein Beispiel.

Zutaten

400 g Nudeln nach Wahl

1 kleine Zucchini. in Stifte

1 Aubergine, In Würfel

2 Riesenchampignons, in Würfel

2 rote Zwiebel, geviertelt

6 Kirsch Pfefferoni

8 Bratpaprika

Optional: Paprika, Tomate, oder Gemüse nach Wahl

2 Knoblauchzehen, frisch gepresst

4 verschiedene frische Kräuter nach Wahl, fein gehackt

2 EL Arrabbiata, scharfe italienische Gewürzmischung

½ TL Rauchpaprika

Öl, Salz, Pfeffer

3 EL Erdbeere Balsam Essig, oder ähnlich

1 ½ EL Olivenöl

Kokosfett

 

Zubereitung

Zucchini, Aubergine, Champignons, Zwiebel, Kirsch Pfefferoni und was sonst noch rein soll in eine Schüssel geben. Öl, Salz, Pfeffer, Arrabbiata und Knoblauch gut verrühren und mit dem Gemüse mischen. Zugedeckt 30 Min. ziehen lassen. Auf ein Backblech geben und 25 Min. bei 190 Grad Umluft im Backofen garen. Dabei ab und zu umrühren. In einer tiefen Pfanne die Bratpaprika in ein wenig Kokosfett anbraten. Hitze reduzieren und die Kräuter kurz mit in der Pfanne schwenken. Zur Hälfte der Garzeit vom Gemüse die Paprika und Kräuter dazu geben. Nochmal gut mischen. Die letzten 2 Min. im Backofen grillen. Heraus nehmen und etwas abkühlen lassen. Erdbeere Balsam Essig und Olivenöl verrühren und über das Gemüse träufeln.

Die Nudeln wie immer al dente kochen, abgießen und kurz kalt abspülen. Mit dem Gemüse mischen und sofort lauwarm servieren.

Dillsalzmix

einfach nur einfach. Die Arbeit hat nur der Backofen und Mixer. Lasst die Fertigtütchen im Regal. Selber machen und mit den Aromen experimentieren ist angesagt. Entweder für Salatdressings oder direkt als Streuwürze verwenden. Pur auf Tomaten- oder Gurkenbrot gestreut, lecker.

Zutaten

200 g grobes Meersalz

1 Bund frischen Dill, grob gehackt

½ Bund frische glatte Petersilie, grob gehackt

1 Schalotte, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt

1 EL getrocknetes Suppengrün

 

Zubereitung

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Alle Zutaten gut vermengen. In eine große, flache Auflaufform geben und dünn auf dem Boden verteilen. Evtl. auch auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.

Zum Trocknen für 60 – 90 Min. in den Backofen stellen. Dabei ab und zu durchrühren. Irgendwann ist der Trocknungsgrad erreicht. Am besten mal was von den Kräutern zwischen den Fingern reiben. Wenn diese zerbröseln seid ihr auf dem richtigen Weg.

Aus dem Backofen nehmen und komplett erkalten lassen. Dauert eine Weile, weil das Salz sich extrem aufheizt. Wie auch immer fein mahlen und schon fertig.

Lauwarmer Kichererbsen Salat

Heute mit kurz gebratenem Seitansteak wo auch gleich Zwiebeln und Peperoni mitgebraten wurden. Der Salat muss nicht lauwarm gegessen werden. Passt auch kalt zum Grillabend. Dann aber evtl. noch mit Cherrytomaten, Gurke usw. pimpen. Nach oben alles offen.

Zutaten

1 Dosen Kichererbsen, abgespült

grüne Bohnen, in feine Streifen

1 Möhre, in Streifen

2 EL Sesamsamen

3 EL Olivenöl

2 EL Gemüsebrühe

Saft von 1 Zitrone

1 TL Agavendicksaft

2 TL Zucker

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

1 TL Kreuzkümmel

Pul Biber Paprikaflocken

Salz, Pfeffer

Optional: Gewürze nach Wahl, gehackte Petersilie, Schnittlauch

 

Zubereitung

In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Sesamsamen kurz anrösten. Kichererbsen, Bohnen und Möhre zugeben. Unter vorsichtigem Rühren nicht zu stark anbraten. Alles sollte noch gut biss behalten. Herdplatte ausschalten.

Öl, Brühe, Zitronensaft, Knoblauch, Zucker, Agavendicksaft, Kräuter und Gewürze in einer passenden Schüssel gut verrühren. Mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Entweder einfach nur pur oder mit was auch immer servieren.

Gurkestifte auf Schnittlauch Dillcreme

im Glas serviert. Ist natürlich kein Muss, macht aber was her. Zudem auch gleich portioniert und sieht gut aus.

Zutaten

250 g Provamel Quark Alternative, oder ähnlich

80 g Provamel Joghurt Alternative ohne Zucker,

oder ähnlich

80 g Frischecreme Schnittlauch,

Green Heart oder ähnlich

1 rote Chilischote, ohne Kerne in feine Ringe

½ Bund Minze, grob gehackt

Zitronenabrieb

Dill, Menge nach Geschmack, fein gehackt

1 grüne Salatgurke

2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

4 EL Olivenöl

Zucker, Menge nach Geschmack

Salz, Pfeffer

Optional: Granatapfelkerne

 

Zubereitung

Veganisierter Big Mac Salat

Der Salat ist mit ein wenig Vorbereitung schnell zubereitet. Für die Käsesoße und die Mayo hat eh jeder sein Rezept. Habe heute mal die Aquafaba Mayo dafür eingesetzt. Ob der restlichen Zutaten in der Cocktailsoße war aber kein großer Unterschied zu schmecken.

Veganisierter Big Mac Salat_collage_1

Zutaten

¼ Eisbergsalat, in Streifen

1 rote Zwiebel, in halbe Ringe

2 Gewürzgurken, in Scheiben

200 g Tofubrösel, eigenes Rezept

getrocknete Kräuter

Sesamöl

5 EL vegane Käsesoße, eigenes Rezept

Öl, Salz, Pfeffer

Cocktailsoße

3-4 EL vegane Mayonnaise, selbstgemacht

1 EL Tomatenmark

1 EL Gurkenwasser

1 TL Agavendicksaft

1 Prise geröstetes Curry

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung