Grün gefüllte Riesenchampignons

Es müssen nicht unbedingt grüne Bohnen sein. Ist bei mir immer ein wenig Saison abhängig. Wenn der grüne Spargel Saison hat wird er auch gerne genommen. Ist eh nur für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zutaten 2 Personen

4 – 5 Riesenchampignons

100 g grüne Bohnen, fein geschibbelt

etwas Bohnenkraut, gehackt

Schnittlauch, Menge nach Wahl

Basilikum, Menge nach Wahl

4 Frühlingszwiebeln, nur das Grüne in Röllchen

1 Knoblauchzehe, grob gehackt

1 kleine Dose geschälte Tomaten

2 EL Tomatenmark

1 EL Paprikapaste

2 Kirsch Pfefferoni, Glas

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Arrabbiata Gewürzmischung, oder ähnlich

Pinienkerne, geröstet und gemahlen

 

Zubereitung

Die Bohnen in etwas Brühe kurz blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken. Am besten in Eiswasser und beiseitestellen. Tomaten mit der Flüssigkeit, Pinienkerne, Knoblauch, Pfefferoni, Basilikum und Schnittlauch pürieren. Kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark und Paprikapaste würzen. In eine nicht zu große Auflaufform geben. Von den Champignons die Stiele herausdrehen und mit der Öffnung nach oben in die Soße setzen.

Die Bohnen mit etwas von der Brühe und Bohnenkraut gut vermischen. Mit Salz und Arrabbiata Gewürzmischung kräftig würzen. So viel wie möglich in die Pilze füllen. Kann ruhig ein wenig über kleckern. Mit der Frühlingszwiebel bestreuen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 20 – 25 Min. backen. Die Pilze mit der Soße anrichten, mit Schnittlauch garnieren und selbstgebackene Brötchen dazu.

 

Gefüllte Rauchzucchiniröllchen

Pesto hat man ja immer zur Hand. Der selbstgemachte „Käse“ war auch noch ein Rest der eh verbraucht werden musste. Die Zutaten können natürlich auch gekauft werden. Da wird eh jeder seinen eigenen Geschmack haben.

Zutaten

1 Zucchini

1 EL Sambal Oelek

1 EL Arrabbiata, scharfe italienische Gewürzmischung

1 Spritzer Liquid Smoke

1 TL Rauchsalz

½ TL Rauchpaprika

Öl, Salz, Pfeffer

Geröstete Paprikastreifen, Glas

Pesto, selbstgemacht

Veganen Käse, selbstgemacht oder gekauften nach Geschmack

100 ml Gemüsebrühe

400 g gekochte Nudeln

 

Zubereitung

Scharfer Kartoffel Bohnen Topf

Seitan und Seitanwurst muss nicht selbstgemacht sein. Entweder ähnlich gekauft, oder kann auch weglassen werden. Je nach Geschmack, nur an der Schärfe solltet ihr nicht sparen.

Zutaten

400 g frische Bohnen, grob geschnippelt

5 – 6 Kartoffeln, in grobe Würfel

1 rote Paprika, in breite Streifen

2 Zwiebeln, gewürfelt

1 Dose Pizzatomaten, kurz püriert

600 ml Gemüsebrühe

Kräuter, frisch oder getrocknet

2 Lorbeerblätter

1 EL Paprikapulver

2 Knoblauchzehen, durchgepresst

Öl, Salz, Pfeffer

Seitan, selbstgemacht in Würfel

2 Spritzer Sriracha Chili Soße

Tabasco, Menge nach Geschmack

Optional: 150 g Seitanwurst im besten Fall selbstgemacht, Harissa, Rotes Jalapeno Chili Pulver, geröstetes Curry, Petersilie

 

Zubereitung

Pizza aus der Muffinform

Zum Glück hat man ja Mehl und Hefe irgendwo rumliegen. Zum Füllen liegt auch immer Gemüse herum was sich opfern will. Schon hat man Fingerfood „zur Hand“. Wenn das Zeug bloß nicht so heiß wäre.

Zutaten

 

600 g Mehl

1 Würfel frische Hefe

250 ml lauwarmes Wasser, evtl. etwas mehr

60 ml Olivenöl

2 TL Salz

1 TL Zucker

Salz

Ketchup, im besten Fall selbstgemacht

gehackte frische Kräuter

2 Knoblauchzehen, frisch zerdrückt

Hefeschmelz, selbstgemacht

Optional: Tomaten, Artischocken, Frühlingszwiebel, veganer Frischkäse usw.

 

Zubereitung

Tagliatelle in Knoblauchsoße mit Croutons

Nudeln und Knoblauchsoße geht immer zusammen. Mit gerösteten Brotwürfeln und frischen Kräutern darüber sowieso. Der Rest vom selbstgemachtem Ajvar rundet alles noch ein wenig ab.

Zutaten

300 g lange Nudelformen, Tagliatelle, Spaghetti, usw.

1 Scheibe kräftiges Graubrot, klein gewürfelt

2 EL Hefeflocken

2 Schalotten, fein gehackt

6 – 8 Knoblauchzehen, super fein gehackt oder durch die Presse gedrückt

300 ml Gemüsebrühe

120 ml Soya Cuisine

3 EL Alsan (Butterersatz)

50 g gemischte Kräuter, gehackt

½ TL Chili Flocken

1 Lorbeerblatt

Mehl

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Curry

 

Zubereitung

Gebratene Tofusticks in Reispapier mit Polenta Taler

Die Mischung macht’s. Eigentlich bin ich kein Polenta Fan. Schön dünn, leicht angebraten und in dieser Kombination doch recht lecker. Wobei frischer Spinat immer ein Genuss ist. Ist aber auch gegen anderes Grünzeug auswechselbar.

Zutaten 2 Personen

Polenta (Maisgries)

200 g fester Tofu

1 Handvoll frischer Spinat

Reispapier

1 Zwiebel, in Ringe

80 g Kräuterseitlinge, oder ähnlich

Sojasoße

Tabasco

Reichlich gerösteter Curry

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Pflücksalat, Rauchpaprika, Wildkräutersalz

 

Zubereitung

Paprika Bambus Curry

Curry, Kokosmilch und egal was für Gemüse, immer eine gute Kombination. Mit in der Soße badeten noch einige von den in der Woche übrig gebliebenen Toskana Bällchen. Entweder einfach nur so oder wie heute mal mit Reis. Denke aber das sich Spaghetti oder Tagliatelle mit der Soße auch wohl fühlen würden.

Zutaten

7 Maiskölbchen aus dem Glas, in Stücke

½ Dose Bambus Sprossen, in Streifen

2 rote Zwiebel, fein gewürfelt

1 rote Paprika, in Streifen

1 gelbe Paprika, in Streifen

Sprossenmix nach Wahl

1 Dose Kokosmilch

2 EL milden Curry

1 EL gelbe Curry Paste

½ TL Kurkuma, oder ähnlich

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Jackfruitbällchen, Rote Bohnen Bällchen, Reis

 

Zubereitung

Jackfruit Wrap

Auch hier könnt ihr mit den Gewürzen natürlich nach eigenem Geschmack experimentieren. Ich mag es lieber ein wenig rauchig und scharf.

Zutaten 8 Stück

8 Wraps
1 Dose grüne Jackfruit
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Zwiebel, geviertelt
3 scharfe Peperoni, frisch oder Konserve
3 milde Peperoni, frisch oder Konserve
100 ml Sojasoße
100 ml Gemüsebrühe
1 TL Senf
1 TL Paprikapaste
2 EL getrocknetes Suppengrün
1 EL gerösteten Curry
½ TL Rauchsalz
½ TL Rauchpaprika
ÖL, Salz, Pfeffer
Füllung Optional: Eisbergsalat, Tomaten, milde Chilischoten, Frühlingszwiebelröllchen, fein gehackte Kräuter (Minze, Schnittlauch, Basilikum usw.), BBQ Soße

Zubereitung

Rote Soße aus dem Backofen

Momentan mein Hit unter den roten Soßen. Mit ein wenig Vorbereitung macht sie sich fast, natürlich mit dem Backofen zusammen, von alleine. Ob einfach nur so mit Nudeln nach Wahl oder mit „Käse“ überbacken als Basis für einen Nudelauflauf.

Zutaten

 

2 rote Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

1 Stück Sellerie

1 Möhre

5 Bratpaprika

10 – 12 Cherry Tomaten

3 EL getrocknete italienische Kräuter

1 EL Agavendicksaft

500 ml passierte Tomaten

100 ml Gemüsebrühe

Tomatenmark, Menge nach Geschmack

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Paprikaflocken, Chilipulver, gehackte frische Kräuter

Zubereitung

Jackfruit Bohnen Bratwurst

Es geht auch ohne „Wurstpelle“. Hat mich selber verblüfft, dass die Wurst so gut in Form geblieben ist. Die Langbohnen hatte ich gerade zur Hand, evtl. nach eigenem Geschmack tauschen. Denke das sich hier Saubohnen auch gut machen würden, da diese schon sehr mehlig.

Zutaten

 

1 Dose Jackfruit, 400 g in Salzlake

1 Dose weiße Langbohnen, 400 g

3 getrocknete Chilischoten

3 EL geröstete Zwiebel

1 Knoblauchzehe

½ Banane

½ altbackenes Ciabatta Brötchen

3 EL Sojasoße

2 EL Gemüsewürze, selbstgemacht

Salz, Pfeffer

Piment frisch gemahlen

3 EL getrocknete italienische Kräuter

1 EL Senf

4 EL Kichererbsenmehl

2 EL Bremer Bratengewürz, oder ähnliche Gewürzmischung

 

Zubereitung