Gemüsesülze

Sülzen sind irgendwie aus der Mode gekommen. Warum eigentlich? Gerade bei dem schwülen Wetter heute und einmal im Monat geht immer. Daher auch schon oft vorgestellt. Ich finde sie lecker und von den Zutaten sehr variabel. Gemüse nach Geschmack oder was mal wieder verbraucht werden muss bevor es in der Grüntonne auf seine Kompostierung wartet. Ein Muss ist aber selbstgemachter veganer „Kräuterquark“ oder ähnliches wie Mayonnaise, Aioli usw.

Zutaten

Gemüse nach Wahl, in meinem Fall:

1 Karotte, in breite Streifen

2 Kräuterseitlinge, in breite Streifen

150 g Blumenkohl, in kleinen Röschen

6 geputzte Rosenkohl

4 – 6 Cherrytomaten, in Scheiben

2 kleine Gewürzgurken, in langen Scheiben

gerösteter Paprika, Glas

4 Kirsch Pfefferoni, in Scheiben

Petersilie, grob gehackt

Schnittlauch, in Röllchen

1 EL brauner Zucker

1 TL Agar-Agar

1000 ml milde Gemüsebrühe

  1. 3 EL Essig

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.