Seitan nach Bolognese Art

Immer wenn ein wenig Seitan übrig bleibt. Dazu entweder traditionell Spagetti oder meine zweite große Liebe, frische Tortellini. Natürlich im besten Fall selber gemacht.

Zutaten

250 g Seitan, selbstgemacht oder

entsprechend veganes Hackfleisch, Sojaschnetzel oder Tofubrösel

1 Zwiebel, in Würfel

100 g Sellerie, in feine Würfel

2 Möhren, in feine Würfel

1 kleine Dose geschälte Tomaten

200 ml Gemüsebrühe, wer mag die Hälfte Rotwein

2 EL getrocknete Kräuter nach Wahl

8 frische Blätter Basilikum

Tomatenmark

1 EL Agavendicksaft

Öl, Salz, Pfeffer

Optional: Rotes Jalapeno Chili Pulver, Arrabiata italienische Gewürzmischung

 

Zubereitung

 

Kichererbsen treffen Bohnen am Reisturm

Alles ohne viel Schnick Schnack und schön scharf. Steht in 30 Min. auf dem Tisch. Kostet nicht viel und macht Papp Satt. Man sollte natürlich dicke Bohnen mögen.

Zutaten für 2 Personen

1 kleine Dose geschälte Tomaten

1 kleine Dose Kichererbsen

1 kleine Dose Kidneybohnen

1 kleine Dose weiße Riesenbohnen

3 gegrillte Paprika aus dem Glas, grob zerkleinert

6 kleine scharfe Peperoni, Glas

1 Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, grob gehackt

2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe

1 EL Agavendicksaft

Kokosfett

Salz, Pfeffer, Paprika

Reis

Optional: Tabasco

Zubereitung