Kichererbsen „Hackbraten“

Habe heute leider den Fehler gemacht den „Braten“ zu früh aus der Form zu stürzen. Dabei wurde leider die Glasur in Mitleidenschaft gezogen. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, zumal ab es dazu Nudeln mit einer dunklen Soße, wo noch ein wenig Spinat drin zum Schwimmen kam.

 

Zutaten

1 große Dose Kichererbsen, ca. 500 g Einwaage

1 Bund Suppengrün, grob gewürfelt

2 Knoblauchzehen, gehackt

2 Scheiben Weißbrot, gewürfelt ohne Rinde

2 EL Paniermehl

80 ml Soja- oder Mandelmilch

2 TL vegane Worcester Sauce

2 EL Sojasoße

2 EL Olivenöl

2 EL Leinsamen

2 EL Tomatenmark

1 Spritzer flüssiger Rauch

Salz, Pfeffer, Paprika

Für die Glasur

80 g Tomatenmark

2 EL Zuckerrübensirup

2 EL Reisessig

1 EL Sojasoße

1 TL Paprika

Zubereitung

Einfache Paprika Soße

Wer die grüne Paprika roh nicht mag, kann sie natürlich auch mit der roten zusammen anschwitzen. Der Kontrast zwischen roh und gegart hat aber etwas. Evtl. auch nur die grüne mit anbraten und die rote roh lassen. Dann fehlt aber der farbliche Kontrast. Dazu gab es Spaghetti mit Rote Bohnen Klößchen.

Zutaten

400 ml passierte Tomaten

1 Zwiebel, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, zerdrückt

1 rote und grüne Paprika, in kleine Würfel

1 EL Tomatenmark

2 EL Paprikamark

1 EL Agavendicksaft

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Kräuter nach Wahl

Zubereitung