Veganisierte Paella

wer Seitan und Tofu nicht mag oder verträgt, einfach weglassen. Die fehlende „Masse“ entsprechend mit Gemüse auffüllen. Wenn das Safran nicht wäre ist das auch ein preiswertes Gericht. Aber ohne die coole gelbe Färbung kommt das Gericht für nicht auf Tisch.

Veganisierte Paella_1024_collage

Zutaten

200 g Räuchertofu, gewürfelt

200 g Seitan, im besten Fall selber gemacht

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 Zwiebeln, fein gewürfelt

1 Paprika, fein gewürfelt (Farbe egal)

2 nicht zu scharfe Peperoni, fein gewürfelt

2 Tomaten, fein gewürfelt

150 g gefrorene grüne Bohnen

150 g gefrorene Erbsen

  1. 1000 ml Gemüsebrühe

1 große Tasse Reis

2 Tütchen Safranfäden

Öl, Salz, Pfeffer, Paprika, Kurkuma Pulver oder

Gewürze nach Geschmack

Optional: selbstgemachter Auberginenspeck

Zubereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.